Aus der Vereinschronik

Ein Bericht von den ersten Jahren des 1. REFC 1977

“EVR Fan-Club Nachrichten”
“Die erste Saison des EVR-Fan-Clubs. --> Das letzte Heimspiel in dieser langen und schweren Bundesliga Saison 1976/77 möchte der Fan-Club des EV Rosenheim zum Anlaß nehmen, einen kurzen Rückblick auf das erste Jahr des bestehens zu werfen.

Als am 10. August vergangenen Jahres (1976) der EVR Fan-Club von 12 Fans gegründet wurde, hatte man zwar große Ziele und Pläne vor Augen, aber man wußte auch noch nicht so recht, ob man das alles schaffen kann. Mittlerweile hat der Fan- Club etwa 150 Mitglieder, davon 50 mit Ausweis, um fast alle seine Pläne verwirklichen zu können. So konnten neue Souvenirartikel angeboten werden. Genauso konnten durch die Fan Club Nachrichten im “Eissport aktuell”, dessen Vertrieb übrigens auch der Fanclub übernommen hat, alle EVR Anhänger informiert werden. Ausserdem konnte im letzten Dezember eine große Weihnachtsfeier veranstaltet werden (400.- DM konnten als Erlös dem Christopherus Haus überwiesen werden) und ausserdem konnte ein riesen Teil der EVR Fanpost erledigt werden. Zusätzlich wurden für den Club noch Teamjacken organisiert. Natürlich wurden auch Busreisen im bayerischen Raum zu den Auswärtspielen organisiert. Auch eine Damen - Eishockeymannschaft wurde ins leben gerufen. So kann man im Lager des 1. REVC mit dem bisher erreichten vollauf zufrieden sein.



Das alles wäre jedoch nicht zu verwirklichen gewesen, wenn nicht so viele aussenstehende mitgeholfen hätten.

So gilt der Dank des Fan - Clubs an die Vorstandschaft des EV Rosenheim, insbesonders dem ausgeschiedenem Abteilungsleiter Rudi Lechl für die Zusammenarbeit. Ebenso bedanken wir uns bei den Spielern der 1. Mannschaft für die Erfüllung der heufigen Autogrammwünsche. Auch ein herzlicher Dank geht auch an Herrn Ernst Huber, verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift “Eissport aktuell”, für die unterstützung in Sachen Fan-Club Nachrichten. Natürlich wollen wir hier nicht den Wirt der Stadiongaststätte für die Reservierungen nach den Heimspielen vergessen, Danke! Ebenso bedanken wir uns bei der Firma Ankirchner für den Vertrieb der neuen Clubjacken. Zu guter letzt geht unser Dank natürlich an die EVR Anhänger, die den Verein zu Hause und bei Auswärtsfahrten unterstützt haben.

Es waren noch viel mehr, die den EVR Fan-Club in seiner Arbeit unterstützten, aber es würde zu viel werden, sie hier alle aufzuführen. Trtzdem herzlicher Dank. Nun, die Arbeit des Fan-Clubs bleibt jetzt nicht stehen. Bis zum beginn der nächsten Saison ist noch viel zu tun, wie z.B. die Vorbereitungen und die Drchführung der Jahreshauptversammlung, die Organisation der Busfahrt nach Wien zur Eishockey WM oder dem Einkauf von neuen Souverirartikeln. Es bleibt aber an dieser Stelle noch einige Zeit zum Erholen. Und die brauchen Spieler und Fans genauso dringend.

Im Namen der Vorstandschaft des Fan-Clubs”

“Werner Ahamer, Georg Brand”





Vorteilhaft shoppen über EuroClixs